Foerderverein

Jahr 2013

Spende an Hedwigshaus übergeben


Ein Betrag in Höhe von 522,81 € aus dem Getränkeverkauf und Spenden am Heiligabend konnte vom
Förderverein Herringhausen e.V. an die Jungendhilfe des Hedwigshauses übergeben werden. Die Leiterin,
Frau Anne Klauke-Schramke, bedankt sich mit den Jugendlichen bei allen, die dazu beigetragen haben.

Förderverein und Kirchengemeinde feierten

Unter strahlend blauem Himmel feierte der Förderverein Herringhausen e.V. und die katholische Kirchengemeinschaft St. Clemens bei sonnigen Temperaturen unter schattigen Linden am Bürgerhaus Herringhausen ein gemeinsames Gemeinde-/Kapellenfest. Das Fest begann mit einem Hochamt unter freiem Himmel, das Pfarrer Christian Laws zelebrierte. Danach begrüßten Norbert Mühlenschulte (Förderverein) und Rainer Walter (Pfarrgemeinderat) die Gäste und stellten das Festprogramm vor.


Der Fußboden in der Kapelle nach Behandlung
mit Spezialreiniger und Farbvertiefer 2013

Anschließend stand die St. Agatha Kapelle im Fokus des Festes. Viele Teilnehmer des Gottesdienstes nutzten die Gelegenheit zu einer Führung, um neben geschichtliches zur Kapelle und vom Leben der Heiligen Agatha auch etwas über aktuelle Probleme der kleinen Kirche zu erfahren: Die Oberfläche der Bodenfliesen um den Altar ist durch Ausblühungen beschädigt. Die Behandlung mit einem Spezialreiniger und Farbvertiefer brachte zwar eine kleine optische Verbesserung. Auf Dauer hilft jedoch nur ein Austausch der Fliesen. Die Gesamtkosten belaufen sich nach einer ersten Schätzung auf 10 - 15 Tsd. €. Um diesen Betrag zu stemmen, so Pfarrer Christian Laws, bedarf es einem langem Atem und viele gute Ideen.

Im Mittelpunkt des Festes stand die Familie. So freuten sich die Kinder beim Pferderennen, auf der Kistenrollbahn, auf der Hüpfburg, beim Schminken und beim Basteln von wunderschönen Schmuckketten. Unterdessen hatten die Erwachsenen die Möglichkeit, in geselliger Runde zusammenzusitzen, sich auszutauschen und mit kalten Getränken sich abzukühlen. Auch Grill und Cafeteria waren im Dauereinsatz. Und alles zu familienfreundlichen Preisen.

Langeweile gab es nicht. Weitere Attraktionen waren die Auftritte der Cajon Trommler von GSO und der Jagdhornbläser aus Overhagen. Ein Augenschmaus waren die Tänze der Dance Company des Lippstädter Turnvereins. Jugendliche ab 12 Jahren treffen sich immer montags von 18:00 bis 19:00 Uhr in der Friedrichschule, um die Tänze einzuüben. Der Eine Welt Laden Benninghausen bot seine Produkte an. Beim Caritas Stand konnten die Besucher ihre Blutdruck- und Zuckerwerte ermitteln lassen. Die Freiwillige Feuerwehr Benninghausen zeigte, wie man einen Brand löscht. Gegen Ende der Veranstaltung waren sich Norbert Mühlenschulte und Rainer Walter einig: Ein gelungenes Fest!

Bilder Gemeinde-/Kapellenfest 2013

Edit galleryPastor Christian Laws zelebrierte das Festhochamt. Musikalsich unerstützt wurde er dabei von H. Lutterbüse. Die Festteilnehmer feiern gemeinsam Eucharistie. Norbert Mühlenschulte und Rainer Walter begrüßen die Gäste Das Festprogramm vom Gemeinde-/Kapellenfest 2013 Kinder toben sich auf der Hüpfburg aus. Auch die Kistenrollbahn erfreute sich großer Beliebtheit. Der Renner unter den Spielgeräten: Das Pferderennen. Unter schattigen Linden gab es Leckeres vom Grill und andere Spezialitäten. Die Jagdhornbläser aus Overhagen spielten auf. Die Cajon-Trommler vom GSO Overhagen stellten den einzigartigen Sound dieses Instrumentes vor. Der Jugendtreff von St. Clemens beteiligte sich mit Kinderschminken. Die Freiwillige Feuerwehr Benninghausen zeigte, wie man einen Brand löscht. Die Spielgruppe Kirchenmäuse beteiligte sich mit Basteln von wunderschönen Schmuckketten.

Herringhausen auf dem Weihnachtsmarkt

In der Zeit von Montag, 02.12. bis Donnerstag, 05.12.2013 präsentiert sich Herringhausen auf dem Lippstädter Weihnchtsmarkt in einer Doppelhütte. Die Besucher hatten die Wahl zwischen handwerklich aus Holz hergestellte Stücke wie z. B. den Zwitscherkasten, genähten Taschen, Schlüsselanhängern, wärmende Socken, Teelichtständer, Plätzchen, Schmuck und Filzarbeiten. Auch an das leibliche Wohl wurde gedacht: Neben weihnachtsmarkt-typischen Getränken wurde „Wikingerblut“, Waffeln, Kaffee, Kakao und viele selbst gemachte Liköre, Schmalzbrote, Brötchen mit Leberkäse sowie Folienkartoffeln mit mehrern Dips angeboten. Allen Helfern und Besuchern ein herzliches Dankeschön.


Norbert Mühlenschulte und Dirk Sauermann präsentieren eine Auswahl selbst hergestellter Liköre. Foto: Juliane Klug, Der Patriot

Startseite

Förderverein

Menue bearbeiten

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki